Eine „Le Monde“ Empfehlung

George Enescu

/
PIANO WORKS
Pièces Impromptues – No. 1 Mélodie
icon-download
  1. 1. Pièces Impromptues – No. 1 Mélodie
  2. 2. Pièces Impromptues – No. 2 Voix de la Steppe
  3. 3. Pièces Impromptues – No. 3 Mazurk mélancolique
  4. 4. Pièces Impromptues – No. 4 Burlesque
  5. 5. Pièces Impromptues – No. 5 Appassionato
  6. 6. Pièces Impromptues – No. 6 Choral
  7. 7. Pièces Impromptues – No. 7 Carillon Nocturne
  8. 8. Suite – No. 1 Toccata
  9. 9. Suite – No. 2 Sarabande
  10. 10. Suite – No. 3 Pavane
  11. 11. Suite – No. 4 Bourrée
  12. 12. Regrets
16November

KÖLN

C. Bechstein Centrum
01Dezember

MÜNCHEN

Seidlvilla
28Januar

GEHRDEN

Rathaus zu Gehrden

Geschätzt für ihr feinsinniges Klanggespür und ihre beispielhafte Technik hat sich die junge Pianistin Sina Kloke bereits einen „Namen gemacht, den man sich merken sollte“

Mitteldeutscher Rundfunk, mdr Figaro

Uneingeschränkte Anerkennung, ja sogar Bewunderung, gebührt der makellosen Aufführung des Klavierkonzertes in d-moll von Wolfgang Amadeus Mozart durch Sina Kloke. Wer, wie die Solistin, diesem Werk bei aller Bescheidenheit im Auftreten soviel Noblesse, soviel Innigkeit und da, wo die Komposition es erfordert, soviel Dramatik und Größe geben kann, ist im Begriff, die große Tradition der Klassik-Interpreten fortzusetzen. Das bekräftigte noch die Zugabe: Das Impromptu in Ges-Dur von Franz Schubert sorgte für atemlose Spannung.

Westfalen-Blatt, Armin Kansteiner