News

Presse
15 September 2015

Innigkeit und Noblesse

„Uneingeschränkte Anerkennung, ja sogar Bewunderung, gebührt der makellosen Aufführung des Klavierkonzertes in d-moll von Wolfgang Amadeus Mozart durch Sina Kloke. Wer, wie die Solistin, diesem Werk bei aller Bescheidenheit im Auftreten soviel Noblesse, soviel Innigkeit und da, wo die Komposition es erfordert, soviel Dramatik und Größe geben kann, ist im Begriff, die große Tradition der Klassik-Interpreten fortzusetzen. Das bekräftigte noch die Zugabe: Das Impromptu in Ges-Dur von Franz Schubert sorgte für atemlose Spannung.“

Westfalen-Blatt 15.09.2015, Armin Kansteiner

|